Ringmontage

Als Rutenauflage genügen uns zwei Eierschachteln. Wer aber öfters eine Rute baut, sollte sich eine Auflage mit einem Schnurspanner basteln. Flachfeile, Rasierklinge, schmalen Tesafilm und eine aus monofiler Angelschnur verknotete Schlaufe liegen griffbereit auf dem Tisch. Mit einer Flachfeile das Ringfußende flach abschleifen und an den Ringfußseiten leicht abrunden. Den Ring mit einem Tesafilm fixieren.

 
Den Anfang des Bindegarnes wickelt man unter die Bindung. Durch drehen des Blanks legt man Wicklung neben Wicklung.
 
Bevor wir die Wicklung abschließen legen wir die vorbereitete Schlaufe unter den Faden, wickeln bis zum Ringfußanfang und ziehen das Schnurende mit der Schlaufe unter die Wicklung.
 
Danach schneiden wir den Faden parallel zur Fadenwicklung ab. Somit ist die erste Wicklung des Ringes fertig.
wicklung1 wicklung2 wicklung3 wicklung4
wicklung5 wicklung6 wicklung7 wicklung8
wicklung9 wicklung10 wicklung11 wicklung12